GEWERBE-SEKTOR: APELLA EXTRAMEILE FÜR DEN MAKLER
Das Firmenkundengeschäft wird in der Branche immer attraktiver. Komplexe Sachstände erfordern eine gute Be-ratung. Die Basis für nachhaltiges und auch haftungssi-cheres Handling sind jedoch umfangreiches Wissen, gute Produkte und einfache Prozesse. Wie gut, dass Apella hier die komplette Klaviatur bietet.
 

Apella erweitert das Angebot für Makler mit Vertriebs- und Be-ratungsansätzen. „Damit grenzen wir uns von anderen Dienst-leistern ab, denn wir sorgen für eine zielgerechte und effektive Ansprache von Unternehmen, Unternehmern und Unternehme-rinnen“, sagt Karsten Körwer, Direktor des Bereichs Versicherun-gen bei Apella. Der Makler versteht sich als Unternehmensberater des Kunden. „Die Extrameile, die der Makler für den Gewerbe-kunden geht, heißt mehr zu leisten, als nur die reine Produkt-/ und Konzeptvermittlung. Wir vermitteln Wissen“, so Körwer.

Mit Apella ist es möglich, Schritt für Schritt den Weg in den Firmenkundenbereich zu erlernen. „Sie erwerben wichtige und stark nutzenstiftende Zusatzkenntnisse rund um den Fir-menkundenbereich, wie zum Beispiel Risiko- und  Notfallma-nagement“, so der Versicherungs- und Weiterbildungsexperte. Grundlegend wichtig sind dafür optimierte Prozesse und eine starke Plattform. „Das sind die Erfolgsgaranten für ein effekti-ves Abwickeln von gewerblichem Geschäft - vom ersten Ge-spräch bis zum Abschluss“.
 
Apella hat vorgedacht
Apella liefert starke Leistungsbestandteile, besondere Bedingungen, Zielgruppen-starke Konzepte, und vieles mehr, um die Kunden optimal beraten zu können.
„Corona schafft Handlungsinitiativen und keine reaktiven Maßnahmen - das betrifft Gewerbekunden in schwierigen Zeiten, die jetzt auch die Ideen und Unterstützung von Ihnen als Makler benötigen“, so Körwer. Gleichzeitig bildeten sich neue Felder, die im gewerblichen Bereich an Bedeutung stark gewinnen und in den letzten Mo-naten an Bedeutung gewonnen haben. Hier seien beispielsweise Kurierfahrer und Lieferdienste betroffen oder der stationäre Handel, der jetzt immer stärker auf das Onlinegeschäft setzen muss.
 
BRANDNEU: PKV MIT APELLA UND COVAGO
Wer kennt das nicht: Ein Kunde will sich privat krankenversichern las-sen. Der Vermittler verbringt viel Zeit mit der Beratung, ohne jedoch vorher zu wissen, ob die Gesellschaft, für die sich der Kunde letzt-endlich entscheidet, diesen überhaupt versichern möchte. Ein lästiges Alltagsproblem, das jetzt der Vergangenheit angehört!
Hierzu unterstützt der Servicedienstleister COVAGO Vertriebsservice ab so-fort alle Apella-Makler. Im Kern wird dem Makler im ersten Schritt durch eine digitale Vorauswahl geholfen. Ein weiterer Baustein ist der simple wie geniale Einheitsantrag: Nur ein Antrag für 17 Gesellschaften erleichtern die Arbeit in der Praxis enorm, da Gesundheitsfragen vereinheitlicht sind. Neben der Vor-abrisikoprüfung erfolgt aktuell schon die Vorabantragsprüfung für alle Anträ-ge, die bei Apella eingehen. Dies bedeutet, dass Anträge mit risikorelevan-ten Krankheiten oder sonstigen subjektiven Merkmalen geprüft werden und nicht direkt zur Gesellschaft gehen. Die Anforderungen werden sehr zeitnah direkt an den Vermittler zurückgegeben. Dadurch bleiben dem Kunden und dem Vermittler langwierige Nachbearbeitungen erspart. Eine Annahme wird somit schon durch die Antragsvorprüfung beschleunigt. Bei Nutzung des Premium-Service ist eine Annahmequote von 90 Prozent umsetzbar. Weitere Informationen finden Sie in MaklerServiceCenter oder natürlich unter: https://versicherung.apella.de/krankenversicherung-by-covago/